Hüten Sie vor Schnellballsystemen im Devisenhandel

Händler am Devisenmarkt denken immer, dass sie am Devisenmarkt Geld verdienen können, wenn sie nur mit einem perfekten Broker zusammenarbeiten wie z.B. Saxo. Der Grund dafür sind die vielen Schneeballsysteme im Devisenhandel. Die Devisenhändler denken den ganzen Tag darüber nach, wie sie ihre Investition vom Markt wieder zurückbekommen können. Sie entwickeln eine emotionale Bindung zu ihren Trades und als ein Resultat davon lassen Sie sich von diesen blenden. Als Devisenhändler müssen Sie wissen, wo das Geld liegt und wo es Betrüger gibt, die einen um sein Geld betrügen wollen. Wenn Sie diese Schneeballsysteme, die es am Devisenmarkt gibt, nicht kennen, können Sie der nächste sein, der sein Geld verliert. Als Vollzeit-Profihändler müssen Sie nach allen Regeln der Kunst im Markt handeln. Am wichtigsten ist es, über eine Premium-Handelsumgebung zu verfügen, mit der sie ganz leicht auf Ihre Trading-Tools zurückgreifen können und bei der Ihre Transaktionen schnell ausgeführt werden.

Doppelte Investitionsrendite

Die Menschen haben schon immer andere Menschen um ihr Geld betrogen. Die Broker schwärmen manchmal den Interessenten vor, dass wenn sie ein Konto bei ihnen eröffneten, sie garantiert damit rechnen könnten, ihre Investition zu verdoppeln. Das klingt in den Ohren der Händler attraktiv und spricht Menschen an, die wenig Geld haben und ihre letzten Ersparnisse dafür verwenden, um am Markt zu handeln. Meistens geben Sie nur den Bonusbetrag ihrer Transaktionen weiter. Ein Beispiel: Wenn Sie 1000 Dollar auf dem Konto haben, teilen sie Ihnen mit, dass Sie jeden Monat 100 bekommen und Sie Ihr eingesetztes Kapital nach zwei Jahren abheben können. Es kommt nie zu diesen zwei Jahren. Wer, glauben Sie wohl, wird das Geld wohl abheben? Die Betrüger sind mit Ihrem Geld auf und davon. Niemand auf der Welt kann Ihnen für Ihr Investment einen Gewinn garantieren. Falls sie es doch tun, handeln sie mit Ihrem Geld, was vollkommen illegal ist. Sie müssen darauf achten, dass Sie mit einem professionellen Broker zusammenarbeiten, der über klare und transparente Richtlinien verfügt. Wenn Sie sich nicht sicher wissen, fragen Sie Profi-Händler um Rat.

Forex Bots

Das ist ein anderes, beliebtes Betrugsschema dieser Händler. Ihnen wird vorgegaukelt, dass man ein bahnbrechendes System der Künstlichen Intelligenz verwendet, welches zu einer dramatischen Erhöhung Ihrer Gewinne im CFD Handel führen würde. Die meisten Händler haben Probleme, ihre eigene Strategie zu entwickeln, somit kommt dieser Rat zur rechten Zeit. Ohne zu zögern, fallen sie darauf hinein. Das nächste, was diese Händler machen, ist, dass sie Sie um all Ihr Geld betrügen. Sie betrügen Sie nicht nur um Ihr Geld. Manchmal zeigen Sie Ihnen sogar gefälschte Chartsignale, die es am Markt gar nicht gibt. Es gibt keine Möglichkeit für Sie festzustellen, ob diese Charts falsch oder richtig sind. Daher empfehlen erfahrene Händler Handelsneulingen immer, ihr Konto bei vertrauenswürdigen Brokern zu eröffnen.

Manueller Handel ist das beste

Egal was Sie sehen oder lesen, handeln Sie im Markt immer basierend auf Ihren eigenen Analysen. Sie sollten sich als professioneller Händler niemals auf Software oder bestimmte Personen verlassen, die in Ihrem Namen handeln. Dieser Markt ist völlig unvorhersehbar und man muss mit dem Zufall umgehen können. Nehmen Sie sich Zeit und entwickeln Sie ein Grundverständnis für diesen Markt. Selbst aber, wenn Sie alles richtigmachen, werden Sie manchmal Verluste erleiden. Aber mit der richtigen Geldanlage-Strategie wird das kein Problem für Sie sein.

Fazit: Bevor Sie ein Investment online tätigen, fragen Sie sich selber, ob Sie mit einem renommierten Broker zusammenarbeiten oder nicht. Es stimmt: Professionelle Broker berechnen höhere Gebühren, aber vor dem Hintergrund ihrer Dienstleistungen ist das wirklich vernachlässigbar.